Warum macht gutes Essen auch gute Laune?

 In vielen Familien ist die Kultur der gemeinsamen Mahlzeiten abhanden gekommen.
Viel zu viele Kinder essen schnell etwas nebenher, oft alleine, oft vor dem Fernseher oder am Computer.
Beim gemeinsamen Essen am einladend gedeckten Tisch schmeckt ein Gericht besser. Zusammen essen bedeutet auch teilen. Die Kinder teilen sich die Zeit, den Platz am Tisch und die Speisen. Sie sprechen miteinander und erzählen. Die Geschichten beim Essen sind die besten Geschmacksverstärker. Essen an einer Tafel stiftet Gemeinschaft und bestärkt die Ahnung, dass die Freude am guten Essen mehr ist als Sattwerden: eine lustvolle Lebenskunst.